Aktuelle Informationen: *** Aufnahme in Heimtherapie innerhalb von 4 Wochen möglich – Wir arbeiten nach höchsten Hygiene-Standards des RKI ***

Atypisches hämolytisch-urämisches Syndrom (aHUS)

Krankheitsbild

 

Wenn Blutgerinnsel im Körper entstehen, ist ein zeitnaher Gang zum Arzt unvermeidlich. Vor allem, wenn diese Blutgerinnsel die Haargefäße (Kapillaren) verstopfen, ist eine frühzeitige Diagnose wichtig, da die Durchblutung lebenswichtiger Organe gestört wird und lebenslang beeinträchtigt werden kann.

Dies ist bei der sehr seltenen Erkrankung aHUS (atypisches hämolytisch-urämisches Syndrom) der Fall. Hierbei handelt es sich um eine Regulationsstörung innerhalb des Komplementsystems (ein Teil des Immunsystems). Diese wird durch eine genetisch bedingte und/oder durch Faktor-H-Antikörper hervorgerufene Regulationsstörung ausgelöst. Sowohl Kinder als auch Jugendliche und Erwachsene können an aHUS erkranken.

Symptome
  • Zerstörungen der roten Blutkörperchen und der Blutplättchen
  • Bauchschmerzen, Müdigkeit, Schwellungen, Durchfall und Erbrechen
  • Akutes Nierenversagen, daher frühe Diagnose und anschließende Therapie immens wichtig

Unsere Unterstützung für Sie

 

Mit der Diagnose einer seltenen Krankheit stellen sich für Betroffene und ihre Angehörigen viele Fragen. Wie bewältige ich meinen Alltag? Was kann ich tun, um Fehlzeiten im Beruf, der Schule oder am Ausbildungsplatz zu vermeiden?

infusion@home unterstützt erkrankte Patienten, ein selbstbestimmtes Leben zu führen und den Alltag zu meistern. Mit unserer Therapie „at home“ geben wir Betroffenen ein Stück Lebensqualität zurück und Therapiezeiten lassen sich optimal mit Arbeits- und Studienzeiten vereinbaren.

 

 

Ihre Vorteile mit infusion@home
  • Zeitersparnis, weniger Fahrkosten, keine anstrengenden Anfahrten und langen Wartezeiten in der Klinik, mehr Flexibilität bei Terminvereinbarungen
  • Mehr Selbstbestimmung im Alltag, weniger Schul- und Arbeitsausfall, mehr Zeit für Hausaufgaben und Hobbys
  • Individuelle Beratung und Betreuung in gewohnter Umgebung durch die zuständigen i@h-Krankenschwestern/-Pfleger
  • Ganzheitliche medizinische Unterstützung
  • Flexibilität in Bezug auf die Behandlung und regelmäßige Therapiekontrolle in vertrauter Umgebung
  • Unkomplizierte Terminabsprache nach Wunsch und Erreichbarkeit der i@h-Krankenschwestern/-Pfleger
  • Teure, temperatursensible Arzneimittel werden auf Wunsch direkt nach Hause geliefert

Selbsthilfegruppen und Patientenorganisationen

 

 

 

kontakt.png

Nehmen Sie Kontakt auf.
Wir beraten Sie gerne!

 

Kontakt